Arbeitsrecht Kiel ++ Anwalt Arbeitsrecht Kiel ++ Kündigung ++ Abfindung ++ Arbeitsrecht ++ Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Kiel ++ Arbeitsrechtsberatung

Kostenfreie Arbeitsrechtsberatung

 

Die Quellen des Arbeitsrechts sind wegen ihrer Anzahl Legende. Diese Bürde tragen alle Arbeitsrechtler, weil es in Deutschland kein Arbeitsgesetzbuch gibt. Um Arbeitnehmerrechte  wahrzunehmen müssen sie 50 Rechtsquellen im Auge behalten. Diese finden sich hier hierarchisch geordnet:

●    Recht der Europäischen Union,
●    Deutsches Grundgesetz,
●    Einzelgesetze aus verschiedenen Gesetzbüchern,
●    Rechtsverordnungen von Bund und Ländern,
●    Tarifverträge,
●    Betriebsvereinbarungen,
●    Arbeitsverträge und
●    Weisungsrecht der Arbeitgeber


Richterrecht

Das Erlassen von Gesetzen ist die Aufgabe der Legislative. Richterrecht bildet sich aber unabhängig vom Gesetzgeber, durch die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG). Das Richterrecht sollte es nach Auffassung einiger Rechtswissenschaftler nicht geben. Trotz aller Kritik am Richterrecht gilt, wer es nicht beachtet, schadet seinen Klienten. Das bedeutet für die arbeitsrechtlichen Praxis, der beratende Arbeitsrechtler muss die Entscheidungen des BAG in ähnlichen Fällen berücksichtigen.


Was es zu beachten gibt

Diese vielen Besonderheiten erschweren es dem Laien sich im Arbeitsrecht zu orientieren, Internetrecherchen reichen nicht aus. Die ArbeitnehmerHilfe Kiel und ihre Fachanwälte für Arbeitsrecht unterstützten Arbeitnehmer aus der Region mit einer unkomplizierten und kostenfreien Beratung. Sie behalten den Überblick zwischen den Rechtsquellen, dem zu berücksichtigenden Günstigkeitsprinzip und den aktuellen Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts in ähnlichen Fällen.


Thema Kündigung

Eine Kündigung durch den Arbeitgeber ist für den Betroffenen ein belastendes Ereignis. Viele wühlt es dermaßen auf, dass sie sich irrational verhalten, obwohl es gerade jetzt auf einen kühlen Kopf ankommt. Nehmen Sie sich in dieser Situation am besten die arbeitsrechtliche Hilfe eines Fachanwalts für Arbeitsrecht. Die bekommen Sie kostenlos bei der ArbeitnehmerHilfe Kiel. Tragen Sie Ihren Fall vortragen und lassen Sie sich von unserem Fachanwalt für Arbeitsrecht beraten. Er informiert Sie, ob das Kündigungsschutzgesetz greift und erörtert mit Ihnen Fragen, wie:

●    Wie viel Urlaub steht Ihnen laut dem Bundesurlaubsgesetzes noch zu?
●    Wurden Sie ordentlich oder fristlos gekündigt?
●    Haben Sie die Kündigung in Schriftform erhalten?
●    Können wir das Kündigungsschutzgesetz anwenden? 
●    Welche Gesetze, Richtlinien und Vertragsklauseln gilt es zu beachten? 


Thema Geld

Geld ist ein heikles und tabuisiertes Thema in Deutschland. Für das sogenannte Arbeitsentgelt gilt das nicht. Wenn Sie unsicher sind, ob Sie das Ihnen zustehende Gehalt bekommen, überprüfen unsere Rechtsanwälte das gerne. Zeigen Sie uns bitte Ihren Arbeitsvertrag. Gegebenenfalls ziehen wir den für Sie geltenden Tarifvertrag hinzu und berechnen, wieviel Ihnen zusteht. Ist es zu wenig, helfen wir Ihnen den Fehlbetrag einzufordern.

Warten Sie nicht bei Zweifeln an der Berechnung des Arbeitsentgelts. Ausschlussklauseln in Arbeits- und Tarifverträgen verhindern Forderungen durchzusetzen, die älter als drei Monate sind. Zahlt ein Arbeitgeber zum vereinbarten Termin nichts, ist das ein Alarmzeichen, fallweise ein Hinweis auf eine Insolvenz. Reagieren Sie sofort – am besten mit einem Anruf bei der ArbeitnehmerHilfe Kiel unter der Nummer 0431-72003590.


Thema Mobbing

In einigen Ländern der Europäischen Union gibt es Gesetze gegen das Mobbing am Arbeitsplatz. In Deutschland geht der Gesetzgeber einen anderen Weg. Er geht davon aus, es sei einfacher die strafbaren Einzelhandlungen nachzuweisen und zu verfolgen, anstatt das komplexe Wesen des Mobbings. Zu den strafbewehrten Einzelhandlungen gehören:

●    üble Nachreden
●    Verleumdungen
●    Beleidigungen
●    falsche Verdächtigungen
●    Versetzungen
●    Abmahnungen
●    Kündigungen ohne Grund
●    Nötigungen
●    Tätlichkeiten
●    sexuelle Belästigungen.

Diese treten in Verbindung mit im einzelnen nicht strafbaren Handlungen auf. Das sind

●    intensive Kontrolle
●    kleinliche Kritik
●    soziale Isolation
●    Vorenthalten von Informationen.

Falls Vorgesetzte oder Kollegen Sie mobben, legen Sie bitte ein sogenanntes Mobbingtagebuch an. Tragen Sie darin ein,

●    wer die Handlungen beging,
●    an welchem Datum um wieviel Uhr es geschah,
●    was und wie es sich zutrug und
●    welche Zeugen es gab.

Kommen Sie mit diesem Mobbingtagebuch bitte zur ArbeitnehmerHilfe Kiel. Unsere Anwälte werten das Mobbingtagebuch gemeinsam mit Ihnen aus. Anschließend leiten wir rechtliche Schritte gegen die Mobber und, bei unterlassener Hilfeleistung, auch gegen die Vorgesetzten ein. Wir helfen Ihnen, die Rechtsvorschriften zu nutzen und sich erfolgreich und nachhaltig gegen das Mobbing zu wehren.


Thema Arbeitszeugnis

Bei der Jobsuche oder für den beruflichen Aufstieg ist das qualifizierte Arbeitszeugnis unentbehrlich. Es erhöht die Chancen einen neuen Job zu finden und erleichtert das berufliche Fortkommen. Dem Arbeitszeugnis Deshalb räumt der Gesetzgeber dem Arbeitszeugnis eine hohe Bedeutung ein. Er schreibt vor, wer Anspruch auf ein Arbeitszeugnis hat und wie es zu formuliert ist. Die Arbeitsgerichte legen diese Regeln streng aus.

Jeder Arbeitnehmer dessen Dienstverhältnis endet, hat einen gesetzlichen Anspruch auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Während das Arbeitsverhältnis läuft, besteht ebenso ein Anspruch auf das Arbeitszeugnis, wenn der Arbeitnehmer einen triftigen Grund nennt. Triftige Gründe sind:

die Versetzung in eine andere Abteilung
der Wechsel des Vorgesetzten
Eigentümerwechsel eines Betrieb
der Arbeitnehmer nach zwei bis drei Jahre eine Zwischenbilanz ziehen will.

Um die Formulierung des Arbeitszeugnisses ranken sich von Halbwissen gespeiste Gerüchte. Diese behaupten Geheimcodes in den Formulierungen und anderen Zeichen, die Arbeitgeber einsetzen, um heimlich Informationen weiterzugeben. Die Wahrheit ist, dass sich durch die strengen Vorschriften, eine merkwürdig klingende Zeugnissprache entwickelt. Ein Arbeitszeugnis wohlwollend und gleichermaßen wahrheitsgemäß zu formulieren, erfordert Wissen und viel Erfahrung. Das Interpretieren eines Arbeitszeugnisses ist eine ebensolche Herausforderung.

Die Rechtsanwälte der ArbeitnehmerHilfe Kiel sind mit der korrekten Formulierung von qualifizierten Arbeitszeugnissen vertraut. Legen Sie Ihr Arbeitszeugnis gerne bei uns vor. Wir prüfen den Inhalt auf Angemessenheit und Konformität mit der Gewerbeordnung. Wir gleichen diesen mit den Vorgaben der aktuellen Rechtsprechung ab. Sie bekommen eine rechtliche Einschätzung Ihres qualifizierten Arbeitszeugnisse, Sie erfahren welche Änderungsansprüche Sie haben und wie diese durchsetzbar sind.

Weitere Themen

Wir beraten zu

●    Abfindungszahlungen,
●    Aufhebungsverträgen,
●    Elterngeld,
●    Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM-Gesprächen) und
●    allen anderen arbeitsrechtlichen Themen.

Das schließt die kollektivrechtliche Themenfelder das Arbeitsrechts mit ein. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen einen Betriebsrat zu gründen, haben Sie die Unterstützung unserer Fachanwälte für Arbeitsrecht. Diese sorgen für einen rechtssicheren Ablauf der Gründung und kümmern sich um Ihre arbeitsrechtliche Absicherung, falls Ihr Arbeitgeber quer schießt.


Thema Mitwirkung

Nehmen Sie bitte teil. Wenn Sie bei Recherchen, ein Urteil finden, was Ihnen relevant erscheint, lassen Sie es uns wissen. Gemeinsam mit unseren Arbeitsrechtlern untersuchen wir es gründlich und prüfen, ob es Ihrem Fall nützt. Bei der ArbeitnehmerHilfe Kiel stehen Ihnen dafür erfahrene Fachanwälte für Arbeitsrecht beratend und unterstützend zur Seite.


ArbeitnehmerHilfe e.V. Kiel

Bei der Internetrecherche zu arbeitsrechtlichen Themen bekommt der Suchende in der Regel eine Fülle von Vorschlägen. Leider sind es zu viele und zu problembehaftete Suchergebnisse. Häufig ist an der Domain nicht zweifelsfrei erkennbar, ob es sich um eine österreichische oder schweizerische Webseite handelt.

Im Arbeitsrecht weichen beide Gesetzgebungen erheblich von der deutschen ab. Während die Gesetze in der Schweiz arbeitgeberfreundlich sind, gibt es in Österreich deutlich arbeitnehmerfreundlichere Regelungen als in Deutschland.

Ein anderes Problem sind die seit vielen Jahren nicht aktualisiert Seiten. Viele Beiträge verfügen über keinen Zeitstempel. Es lässt sich nur mit viel Mühe herausfinden, ob die zugrundeliegenden Gesetze noch gelten. Wenn Sie auf die Webseite der ArbeitnehmerHilfe Kiel gelangen, können Sie Ihre Suche zu arbeitsrechtlichen Themen endlich beenden.

Unsere Informationen sind aktuell. Es stehen Rechtsanwälte bereit, die gerne helfen die bereitgestellten Informationen zu erläutern. Sie können nachfragen oder ein persönliches Anliegen vortragen und bekommen rechtssichere Antworten von unseren Fachanwälten für Arbeitsrecht. Damit haben wir eines unserer wichtigsten Ziele bei der Gründung der ArbeitnehmerHilfe Kiel erreicht.


Soforthilfe und Mitgliedschaft

Unsere Soforthilfe am Telefon, durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht ist für alle Arbeitnehmern aus Kiel und Umgebung kostenlos verfügbar. Ergibt sich aus der Soforthilfe Bedarf nach mehr, treten Sie bitte dem Verein bei – entweder online oder in unserem Büro. Im Anschluss steht Ihnen das gesamte Leistungsspektrum unseres Verein uneingeschränkt zur Verfügung. Der kalenderjährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 40 Euro.

Fachanwalt Kronbichler erklärt den ArbeitnehmerHilfe e.V.


Haben Sie Fragen?

Dann rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren unkompliziert und kurzfristig einen persönlichen Beratungstermin.
Wir sind für Sie da.

0431-72003590